M
"

#CampusPitch

Campus Pitch "Smart City"

energiecluster luebeck campus pitch smartcity bild

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Energiecluster Lübeck Sprungtuch eV Logo
Mitglied Energiecluster Lübeck Universitaet zu Luebeck Logo
Vorwerker Diakonie Kulturakademie Logo

Gestaltungsorientierte Forschung zur Vernetzung von Freizeit- und Beratungsangeboten für Jugendliche und junge Erwachsene

 

Der Sprungtuch e. V. – Verein für sozialpädagogische Projekte, die Vorwerker Diakonie gGmbH und das Institut für Multimediale und Interaktive Systeme der Universität zu Lübeck (IMIS) stellten die neue, digitale Plattform „VernetzBar Lübeck“ für junge Menschen zwischen 14 und 30 Jahren vor.

Die interaktive Plattform soll eine kompakte Vernetzung für Angebote aus Sport, Spiel, Kultur, Hilfsangeboten und Freizeit in Lübeck unter einem Dach bieten. Im Rahmen eines ersten Prototyps können laufende Projekte, Events, Veranstaltungen aber auch Unterstützungsangebote für schwierige Lebenssituationen mit wenigen „Klicks“ angeboten und gefunden werden. In enger Zusammenarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Lübeck werden darüber hinaus zielgruppengerechte Prozesse für Empowerment, partizipative Technikentwicklung und Co-Design in den Fokus gerückt.

Im Rahmen einer Kooperation von Sprungtuch e. V., der Vorwerker Diakonie gGmbH und dem Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität wurde das Projekt „VernetzBar Lübeck“ mit Förderung der Possehl Stiftung ins Leben gerufen. Durch eine repräsentative Befragung unter 600 jungen Menschen wurde der Bedarf an vernetzten Kommunikationsmöglichkeiten und Unterstützungsangeboten klar formuliert.

Beteiligung von Anfang an

Im Rahmen von wissenschaftlicher und technischer Begleitung fokussiert sich das IMIS auf partizipative Methoden zur Entwicklung innovativer Mensch-Maschine-Schnittstellen, zum Beispiel zielgruppengeeignete Zugänge oder Navigationspfade zwischen analogen und digitalen Räumen. „Im Projekt arbeiten wir stark trans-disziplinär und haben so Einflüsse aus den unterschiedlichsten Arbeitsdomänen, die sich gegenseitig hervorragend ergänzen. Gleichzeitig können wir mit unserem partizipativen Ansatz den Bedarfen und Möglichkeiten der Zielgruppe einen guten Raum zur Reflektion und Aktivierung hin zur Aktion bieten“, beschreibt Nicole Jochems, Professorin für Medieninformatik und Institutssprecherin des IMIS an der Universität zu Lübeck das Projekt.

„Wir haben besonderen Wert daraufgelegt, von Anfang an junge Menschen an der Gestaltung zu beteiligen. So wurde auch der Name für die Plattform gefunden“, erläutert Julius Schorpp, Geschäftsführer von Sprungtuch e. V.

Für Vereine, Organisationen und Einrichtungen stehen Bereiche der VernetzBar, z.B. zur Durchführung von Veranstaltungen oder digitalen Präsentation von Angeboten, wie auch der technische Support bereits jetzt zur Verfügung. Außerdem werden im Rahmen des Projektes auch kostenfreie Qualifizierungsveranstaltungen für Online-Beratungsangebote organisiert. Junge Menschen können an diversen Stellen im Projekt mitwirken, die VernetzBar weiterentwickeln, selbst Angebote machen, sich untereinander vernetzen und schnell z.B. per Chatfunktion auch datensichere Beratung von Fachkräften in Anspruch nehmen.